Ihr neuer Film wurde dort gedreht:

Alexandra Maria Lara-Hysterie in Eisenhüttenstadt

Im September kommt ihr neuer Film in die Kinos, in einigen Regionen Ostdeutschlands können die Fans es nicht mehr erwarten.

Edith Held

Sie ist ein großes schauspielerisches Talent. Im Gespräch mit Barbara Schöneberger zeigte sich Alexandra Maria Lara frisch und modern. Ganz anders als in ihrem neuen Film: "Und der Zukunft zugewandt". Im Film spielt Alexandra Maria Lara die Kommunistin Antonia Berger. Sie findet nach langer Zeit in einem sowjetischen Internierungslager Unterschlupf in der noch jungen DDR. Schon bald blättert der Glanz der neuen Republik. Ein Drama, das Alexandra Maria Lara düster und beklemmend in Szene setzt.

Der Film wurde auch im Friedrich-Wolf-Theater Eisenhüttenstadt und an weiteren Orten in der Region gedreht. Als großes Danke für die Einwohner der Stadt war eine Premiere am 3.September geplant. Die Nachfrage nach Karten war dort so gigantisch, dass nun zusätzliche Termine geplant werden. Die Veranstalterin Kathrin Henck ist begeistert: "Die Leute haben uns gestürmt."

Alexandra Maria Lara in "Und der Zukunft zugewandt" - Trailer

Folge 20 | 04/08/2019 | 46:53

Alexandra Maria Lara

Für wen hat sie Tausende von Dollars vertelefoniert? Hier werden Geheimnisse mit der Macht der Waffeln gelüftet! Alexandra Maria Lara gesteht auch, wie oft sie durchgefallen ist, bevor sie endlich die Führerscheinprüfung bestanden hat.
00:00